Freitag, 24. Juni ab 18 Uhr: Vortrag von Wolfgang Mörtl, Die Berge von Potsdam: Der Potsdamer Wolfgang Mörtl geht gern wandern. Bis 2015 war er an der Hochschule in Zittau tätig. Dadurch war er oft im Zittauer Gebirge und den angrenzenden böhmischen Gebirgen unterwegs. Nach dem Ende seiner Berufstätigkeit „hörte“ er den Ruf der Berge auch in Potsdam. Obwohl er schon seit 1972 in Potsdam lebt, fielen ihm aber erst einmal nur die bekannten „Berge“ ein: Telegrafenberg, Ruinenberg, Pfingstberg und Kleiner Ravensberg. Zu seiner Überraschung bemerkte er aber bald, dass es innerhalb der Stadtgrenzen Potsdams noch mehr Erhebungen gibt, die Berg genannt werden. Inzwischen hat er diese alle bewandert – sogar mehrfach. Dabei entdeckte er Dinge, die ihm bis dahin kaum oder gar nicht bekannt waren. In einem Powerpoint-Vortrag stellt er die interessantesten Berge vor und berichtet darüber, was man heute auf und an den Bergen Spannendes entdecken kann. Zeitdauer: 90 Minuten „Inzwischen ist der „Bergführer Potsdam“ in der 2. Auflage erschienen. Darin werden 75 „Berge“ beschrieben. Im Vortrag kann ich natürlich nur einen kleinen Teil davon vorstellen. Deshalb könnte ich auch einige Exemplare mitbringen, die dann nach dem Vortrag gekauft werden könnten. Erst einmal viele Grüße Wolfgang“ Wertschätzungsgabe in Euro oder Minuto, Anmeldung erbeten

Freitag, 24. Juni ab 18 Uhr: Vortrag von Wolfgang Mörtl, Die Berge von Potsdam: Der Potsdamer Wolfgang Mörtl geht gern wandern. Bis 2015 war er an der Hochschule in Zittau tätig. Dadurch war er oft im Zittauer Gebirge und den angrenzenden böhmischen Gebirgen unterwegs. Nach dem Ende seiner Berufstätigkeit „hörte“ er den Ruf der Berge auch in Potsdam. Obwohl er schon seit 1972 in Potsdam lebt, fielen ihm aber erst einmal nur die bekannten „Berge“ ein: Telegrafenberg, Ruinenberg, Pfingstberg und Kleiner Ravensberg. Zu seiner Überraschung bemerkte er aber bald, dass es innerhalb der Stadtgrenzen Potsdams noch mehr Erhebungen gibt, die Berg genannt werden. Inzwischen hat er diese alle bewandert – sogar mehrfach. Dabei entdeckte er Dinge, die ihm bis dahin kaum oder gar nicht bekannt waren. In einem Powerpoint-Vortrag stellt er die interessantesten Berge vor und berichtet darüber, was man heute auf und an den Bergen Spannendes entdecken kann. Zeitdauer: 90 Minuten „Inzwischen ist der „Bergführer Potsdam“ in der 2. Auflage erschienen. Darin werden 75 „Berge“ beschrieben. Im Vortrag kann ich natürlich nur einen kleinen Teil davon vorstellen. Deshalb könnte ich auch einige Exemplare mitbringen, die dann nach dem Vortrag gekauft werden könnten. Erst einmal viele Grüße Wolfgang“ Wertschätzungsgabe in Euro oder Minuto, Anmeldung erbeten

24 Jun 2022 - 18:00

Wilhelmshorst

Leave a Reply

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.